ZU OSTERN KLEINE AUFMERKSAMKEITEN STATT GROSSER FAMILIENFEIER

Ein weiteres Osterfest im Lockdown. Keine Gottesdienste wie gewohnt. Keine Familienfeier.

Der Osterhase kommt trotzdem! Für die Kinder. Wollen wir hoffen. Und wir Großen? Wir freuen uns doch auch über kleine Überraschungen und Aufmerksamkeiten. Gerade jetzt. Einfach mal Osterhase spielen. In der Nachbarschaft. Im Freundeskreis. Unter Kollegen.

Aber die Zeit drängt. Die Einkaufsmöglichkeiten sind begrenzt. DIY ist nicht so meine Sache. ???

Wir helfen weiter! Nichts leichter als das!

Wie wäre es mit gebackenen Osterhäschen? Dazu ein gefärbtes Ei. Und eine Tüte, nett bedruckt.

Alles was wir brauchen:

Mehl, Hefe, Butter, Milch, Zucker und Eier. Ein Ausstecherle oder Geschick zum Hasen-Formen, Eierfarben. Ein weißes DIN-A-4-Blatt, den Computer oder die Hände zum Beschriften und Bemalen. Papierkleber. Fertig.

Mit dem Ausstecher geht’s leicht. Selberformen geht auch.

Und hier geht’s auch schon zum Rezept:

und zu den Anleitungen:

DAs Blog-Team wünscht frohe Ostern!

Und zum Schluss noch ein Gedicht in Erinnerung an „normale“ Ostertage:

Ostermorgen

Das ist ein Ostermorgen,
wie man ihn selten sah.
Auf die Wiesen werfen Bäume lange Schatten.
Ein milder Wind streicht durch die jungen Blätter.
Finken schlagen virtuos in allen Tönen,
so wie die Glocken, die aus Rom zurück.
Ertappte Eiersucher in den Schlafanzügen
machen sich verschämt ins Haus davon.
Die Kinder johlen, kreischen
über Farbentupfer im Ovalformat
und halten Ausschau nach dem Hasen,
doch der ist müde, weil er des nachts die Arbeit tat.
Am Mittag trifft sich die Familie
zu Suppe, Braten und dem Hefezopf.
Es ist ein Tag, den wohl der Herr gemacht,
deshalb gibt’s davon sogar zwei,
voll Brauchtum und labilem Christeneifer,
der nur für einen Festtag reicht.


rp

Und hat Dir dieser Beitrag gefallen?

+13

Kommentare

Irmgard Kaulen am 06.04.2021
Wie immer super Fr. Plum. Habe mir das Rezept und die Anleitung zum Basteln der Tüten ausgedruckt. Der nächste Omatag ist gerettet!

Dein Kommentar